Dies und Das

Dienstag, 23. November 2010

Eine kleine Geschichte

Leyla

Es war schon spät als Leyla das Haus verließ. Sie war verwirrt und hilflos. Völlig verstört und ratlos. Den Sonnenuntergang bemerkte sie gar nicht. Alles woran sie denken konnte war. Warum musste mir das passieren? Warum gerade mir? Was habe ich denn getan? Diese Fragen quälten sie schon seit Stunden, doch eine Antwort darauf fand sie nicht. Sie wusste schon immer was sie wollte im Leben. Nichts wollte sie dem Zufall überlassen, schon gar nicht ihre Zukunft. Nichts konnte sie so leicht umhauen, nichts konnte sie aus der Ruhe bringen. Sie ging den Weg entlang ohne genau zu wissen wohin er führte, ohne zu wissen wo er endete. Das bereitete ihr zusätzlich Angst, aber sie war auch neugierig und gespannt. Ihr Beine schienen nicht mehr auf sie zu hören. Den Weg ihrer Tränen kannte sie genauso wenig. Sie liefen ihr schon seit Stunden übers Gesicht, um kurz auf ihren Wangen zu verweilen bevor sie ihre Reise antraten.

Noah war schon immer ein freier Geist. Regeln und Pläne gab es in seinem Leben nicht. Er wollte jeden Tag leben, sich nicht unnötig Gedanken machen. Einfach nur genießen, ohne all diese Zwänge, ohne diese Enge zu spüren. Er genoss es frei zu sein. Er hatte keinen Plan für sein Leben, für seine Zukunft, denn sie war für ihn gegenwärtig- in jeder Sekunde, in jedem Atemzug. Am freisten fühlte er sich an dem kleinen See im Wald. Nur er, die Natur und die Geräusche der Tiere im Wald. Das war Leben für ihn. Hier konnte er durchatmen und seine Seele baumeln lassen, einfach er selbst sein. Seine Gedanken kreisen lassen.

Leyla wusste noch immer nicht was sie tat. Ihr Füße trugen sie immer weiter in den Wald hinein. Sie lebte zwar schon seit Jahren hier, aber in diesem Wald war sie noch nie gewesen. Wohin er führte und was sie erwartete wusste sie nicht. Aber es schien ihr auch nichts auszumachen, denn plötzlich erschien eine Lichtung vor ihr und ein kleiner See glitzerte durch die Äste hindurch. Ein komisches Gefühl durchflutete ihren Körper. Es war so vertraut, so beruhigend. Sie hatte das Gefühl schon mal hier gewesen zu sein. Als sie näher kam entdeckte sie eine Person am Steg stehen. Sie sah sie nur von hinten und zögerte einen Augenblick. Sollte sie weitergehen? Eigentlich wollte sie alleine sein, mit sich und ihren Gedanken, ihren Tränen, ihrer Trauer und ihrer Wut. Aber die Person faszinierte sie. Wie sie dort saß, so zerbrechlich, so verletzlich. „Genauso wie ich“ dachte sie und lief weiter……

(written, by me)

Freitag, 3. Oktober 2008

Geschichten schreiben

Hab ein Blog endeckt und die Idee finde ich ganz toll. Man hat ein Bild und kann innerhalb von 30 Minuten eine Geschichte dazu schreiben. Hab mich mal daran versucht. Was dabei rauskam seht ihr hier:
Meine Geschichte der 2.Kommentar ist meine Geschichte....Sie heisst Leyla!!

Montag, 4. Juni 2007

Google map...tolle Erfindung

google_mapHab gerade versucht die Route von London nach New York heruauszufinden.....und jetzt schaut mal, wie die einen da hinschicken :)
google_map
hmm das foto hier ist ziemlich klein, auf jeden Fall heisst es: "Schwimmen Sie durch den Atlantik, 3462 meilen ":)

Sonntag, 4. Februar 2007

Streifzug durch die Stadt

Manchmal läuft man durch die Gegend und scheint an den schönsten Dingen einfach vorbei zu gehen! Man sollte die Augen meist besser offen halten, sensibler sein, mehr auf scheinbar unwichtige Dinge achten um die wahre Schönheit darin erkennen zu können.
Auf meinem Streifzug durch mein schönes Städtchen sind mir ein paar schöne Motive ins Auge gefallen. Vielleicht gefallen sie euch ja genauso wie mir!

flur_kleinIm Trierer Dom

gitter_kleinAuch im Trierer Dom

tafel_kleinIm Palastgarten

Dienstag, 14. November 2006

Happiness

for a long time it seemed to me that life was about to begin-real life.
but there was always some abstacle in the way, something to be gotten
through first, some unfinished business, time still to be served, a debt
to be paid.at last it dawned on me that these abstacles were my life. this
perspective has helped me to see there is no way to happiness. happiness
is the way. so treasure every moment you have and remember that time
waits for no one.


happiness is a journey,
not a destination


[souza]

Freitag, 10. November 2006

Fieber?

Man, die letzten Tage war Bettruhe angesagt! Ich hatte die Grippe, also Husten, Schnupfen, Halsweh, Kopfweh, das ganze Programm eben! Und so langsam hab ich keine Lust mehr.Mitte der Woche entschied ich mich dann noch wieder in die Uni zu gehen und zum Arbeiten. Ich hustete mich also den ganzen Tag durch die Gegend und abends war ich dann soo fertig, dass ich ins Bett gefallen bin und am nächsten Tag nicht mal mehr fähig war wirklich aufzustehen! Tja, wie war das? Man sollte sich eben Ruhe gönnen.....aber mal ehrlich...irgendwann kennt man das Fernsehprogramm auswengdig, geschlafen hat man auch schon viel zu viel und auch sonst....ich glaube mit der Zeit fängt man an zu phantasieren

Dienstag, 24. Oktober 2006

Das Motivationsmonster

103033885_f73e165c52Ich sitz an meinem Schreibtisch...tausend Bücher und Kopien vor mir und müsste eigentlich lernen...Doch dann erscheint ein kleines Monster auf meiner Schulter das mir ins Ohr flüstert: Du hast schon seit Ewigkeiten deine Fenster nicht mehr geputzt. Es regnet zwar heute, aber egal. Sie müssen unbedingt sauber gemacht werden und zwar JETZT! Man sieht nicht mehr hindurch.Im ersten Moment bin ich etwas durcheinander, doch es dauert nicht lange und ich entscheide mich auf das kleine Monster zu hören. Also...Putzmittel geholt und los gehts. Irgendwie ne super Idee von mir denke ich während ich so am putzen bin und die Scheibe nie trocken wird, zudem fängt es an schräg zu regnen und ich fange an nass zu werden, genau wie mein Boden. Also entschliesse ich mich es bei den ersten zwei Fenstern zu belassen. Aber jetzt muss dafür mein Boden gewischt werden. Also..neues Putzzeug und Boden wischen. Da es jedoch blöd aussieht wenn ich nur den einen Teil der nass geworden ist wische, entschliesse ich mich dazu den gesamten Boden zu wischen. Bei der Hälfte fällt mir auf dass meine Schränke auch mal wieder einen Staubwedel vertragen könnten. Aber es ist unsinnig zuerst zu wischen und dann staub zu wischen. Also lege ich alles hin und fange an abzustauben. Und das war echt nötig.....schliesslich hab ich ja erst gestern Staub gewischt :)...Naja damit fertig widme ich mich wieder dem Boden. In der Küche angekommen fällt mir ein dass ich schon seit langem mal meine Schränke auswischen wollte! Also nehme ich mir das als nächstes vor. Mit dem Boden fertig, lege ich mit den Küchenschränken los. Ich räume alles aus und wische die Schränke gründlich aus. Danach spüle ich noch ein zwei Dinge, die eigentlich sauber waren, aber was solls. Mit der Küche fertig geh ich erst mal ins Bad, Hände waschen. Oh nein! Wie sieht denn mein Waschbecken aus? Ich glaub das Bad braucht eine Grundreinigung...und damit meine ich Grundreinigung....also alle Fliessen abwaschen....in jedes Eck kriechen....das wird toll....Während dieser ganzen Zeit begleitet mich das Monster und gibt mir Tips und neue Ideen was ich tun könnte.
Nach ca. 5-6 Stunden mit kleineren Pausen ;) bin ich dann schliesslich fertig. Meine Wohnung erstrahlt in neuem Glanz, bis auf eine ganz dunkle Ecke.....meiner Schreibtischecke.....Hier türmen sich immernoch die Bücher und die Kopien..
Ich weiss...lernen...aber muss ich nicht auch noch einkaufen? Stimmt ich hab ja garnichts mehr zum Essen im Haus (mein Vorratsschrank ist zwar voll) aber nichts was man so auf die Schnelle und unter Zeitdruck kochen könnte, sag ich mir. Also ziehe ich los zum Supermarkt. Dort angekommen kann ich mich garnicht entscheiden worauf ich eigentlich Lust habe.....Also schlendere ich durch die Gassen...und wenn treffe ich? Eine Freundin..wir haben uns schon bestimmt 24 h nicht mehr gesehen....wie wäre es mit einem Kaffee? Natürlich wir haben uns auch jede Menge wichtiger Dinge zu erzählen. Also kaufen wir noch rasch ein und setzten uns in unser Lieblinskaffee. Dort quatschen wir und quatschen bis uns schliesslich auffällt dass ja schon über 2 Stunden vergangen sind. Oh weh..und unsere Lieblinsserie fängt in 30 min an. Also nichts wie ab nachhause. Hier angekommen schieb ich mir noch kurz die vorher gekaufte Pizza in den Ofen und pünktlich zum Serienbegin ist sie fertig. Was für ein Timing. ALso setzte ich mich gemütlich vor den Fernseher und schaue die Serie. Als sie zu Ende ist fällt mein Blick auf meinen Schreibtisch....shit....also jetzt ist es auch schon zu spät um etwas zu lernen.....dann eben morgen, ganz sicher!!!......
Wobei da fällt mir ein...du wolltest doch eigentlich mal wieder deinen Kleiderschrank ausmisten........:)Dabei dachte ich das MOnster würde endlich schlafen...

Mittwoch, 11. Oktober 2006

Was denken die sich?

stadtnamenNach diesem Beitrag hab ich mich gefragt, ob es denn genauso lustige Städtenamen in Deutschland gibt....und ihr glaubt es nicht in welchen Städten manche Menschen hier leben müssen......
Schaut euch das hier mal an! Oder auch DIESE Seite
Also ich glaube ein Highlight finde ich die Namen Tuntenhausen, Wixhausen,Oberkotzau,Kotzen, oder Sexau finde ich auch nicht schlecht! Was sind denn eure schönsten Namen? :)

Donnerstag, 21. September 2006

Ab in die Sonne...

161672525_4e7f058e56Heute war noch ein stressiger Tag....die ganze Zeit unterwegs und noch Dinge erledigt die ich schon lange vor mir hergeschoben habe. Aber endlich ist alles fertig.
Eben bin ich heim gekommen. Jetzt muss ich noch Wäsche waschen und anfangen zu packen...denn..
Morgen geht es ab in den Süden...erst einmal zum Bodensee, zu meinen Eltern und dann am Freitag nach Teneriffa!!
Ich kann es kaum erwarten. Am Strand liegen, mich sonnen, ins Meer springen, abends ein Glas Wein trinken und einfach die Seele baumeln lassen.
Ihr glaubt nicht wie sehr ich mich daraf freue!
Am Strand spazieren zu gehen, mit dem Auto durch die Gegend zu fahren und einfach mal an nichts zu denken, sondern nur zu geniessen. Das hab ich mir zumindest vorgenommen. Ob es klappt? Wir werden sehen!
Also...ich wünsch euch allen eine schöne Woche....und ich komm hoffentlich mit vielen Geschichten und Bildern zurück, die ich euch zeigen kann...
Bis dann......

Montag, 18. September 2006

BookCrossing

Ich hab Hier zufällig das BookCrossing zum ersten Mal entdeckt. Ich glaube ich hab vorher schonmal davon gehört. Also wenn man gerne liest und eine detektivische Ader besitzt dann find ich das eine total lustige Idee. Ich glaub ich werd gleich auch mal ein Buch in Umlauf schicken. Ist doch spannend zu sehen wo das Buch überall herumkommt,oder?

Read and Release at BookCrossing.com...

Suche

 

Fotos

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from kangarooo1982. Make your own badge here.

Aktuelle Beiträge

Halleluja! Das geht ja...
Halleluja! Das geht ja mal gar nicht. Oder da ist jemand...
Eric (Gast) - 15. Jan, 14:17
Eine kleine Geschichte
Leyla Es war schon spät als Leyla das Haus verließ....
Australia - 23. Nov, 00:28
Argentinien, eines der...
Iguazu Peninsula Valdez
Australia - 14. Jun, 10:45
Geschichten schreiben
Hab ein Blog endeckt und die Idee finde ich ganz toll....
Australia - 3. Okt, 17:38
Lebe deine Träume-aber...
LEBE DEINE TRÄUME- Der Titel meines Blogs Leichter...
Australia - 3. Okt, 16:37

BookCrossing

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Musikliste


Jack Johnson
Brushfire Fairytales


Jack Johnson
On and on



Ben Harper, Ben Harper
Live from Mars

Status

Online seit 4363 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Aug, 11:13

Credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur für neue Medien

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

GeoID

about me
Argentinien
Dies und Das
Down Under
erlebt
Gedankenverloren
Gedichte
Stöcksche
Umfrage
Videos
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren